Kreditkarte Prämie

Kreditkarten - Von Prämien profitieren

Egal ob bequemer Einkauf im Internet oder beim Bargeld abheben im Ausland: Die Kreditkarte bleibt oft die erste und sicherste Wahl und mit einer zusätzlichen Kreditkarte-Prämie sind Einkäufe günstiger oder teilweise umsonst. Um sich von Mitbewerbern abzugrenzen, bieten viele Banken und Unternehmen Prämien an. Welche Arten von Prämien locken und ob es eventuelle Fallstricke bei der Wahl des richtigen Angebots zu beachten gilt, kann schnell und leicht mit den folgenden Informationen geklärt werden.

Kreditkarte Prämie - Startguthaben

Kreditkarten vergleichen

Die häufigste Form unter den Angeboten mit inkludierter Prämie sind Kreditkarten mit einem Startguthaben oder einer einmalig anfallenden Prämie. Die Prämie wird nach Abschluss eines Kreditkartenvertrages gutgeschrieben und kann beliebig verwendet werden. Je nach Finanzinstitut und Anbieter liegt der Geldbonus ca. zwischen 25 und 100 Euro. Bei einigen Banken kann auch eine zeitliche Differenz bei der Auszahlung der Prämie vorhanden sein. Beispielsweise 25 Euro bei Eröffnung des Kontos und nach Ablauf von sechs Monaten eine weitere Zahlung von 60 Euro, nach Überschreiten einer vorher festgesetzten Umsatzgrenze.

Die Voraussetzungen für eine Kreditkarte mit Einmalprämien sind relativ gering. Meist reicht ein regelmäßiger Geldeingang auf dem Kreditkartenkonto. Zum Teil kann aber auch ein extra zu eröffnendes Girokonto mit Gehaltseingang gefordert werden.

Kreditkarte Prämie - Sofort-Bonus

Ähnlich zur ersten Art der Prämien, sind Sofortbonusse. Diese sind eher als Werbemaßnahme zu betrachten und bieten dem Kunden eine einmalige Zahlung als Geschenk für den Erwerb der Kreditkarte. Je nach Anbieter kann es sich um Bonuspunkte für Internethändler oder stationäre Kaufhäuser, Flugmeilen oder Geldgutschriften handeln. Gerade letzteres erfreut sich bei Kunden großer Beliebtheit.

Um in den Genuss der Prämie zu kommen, reicht es zumeist aus, die Kreditkarte in einer gewissen Regelmäßigkeit zu nutzen oder auch einen Mindestumsatz zu generieren. Die zeitliche Distanz kann variieren. Andere Angebote versprechen aber auch eine sofortige Auszahlung direkt nach Eröffnung des Kontos.

Kreditkarte Prämie - Bonusprogramme

Mit dieser Form der Prämie versuchen die Kreditkartenunternehmen, die Kunden langfristig an sich zu binden. Im Gegensatz zu den anderen Vergütungen profitiert dafür der Kunde während der gesamten Laufzeit des Kreditkartenvertrages.

Denn bei der Prämie handelt es sich um ein Punktekonto für den jeweiligen Anbieter. Mit jedem Umsatz, den der Kunde mit der Kreditkarte tätigt, sammelt er Punkte und kann diese ab einer gewissen Grenze in Sachprämien umtauschen. Dabei kann es sich beispielsweise um Gutscheine für Tankstellen, Flugtickets oder Warenhäuser handeln. Eine weitere Möglichkeit sind Versicherungsleistungen, bei der der Nutzer nach einem gewissen Umsatz kostenlosen oder vergünstigten Versicherungsschutz im Urlaub oder beim Einkauf von Waren erhält.

Kreditkarte Prämie - Welche ist die Beste?

Welche Zulage die beste Wahl ist, hängt immer vom persönlichen Nutzungsverhalten ab. Wer nur gelegentlich eine Kreditkarte zum Onlineeinkauf oder einer Hotel- und Flugbuchung benötigt, der ist ist mit einer Einmalprämie gut bedient.

Wer jedoch gleich ein neues Girokonto eröffnen will und sein Gehalt auf ein verknüpftes Girokonto einzahlen will, kann sich eine hohe Startprämie sichern. Ist der Nutzer viel auf Reisen und ist dementsprechend viel mit dem Flugzeug unterwegs, kann sich eine Kreditkarte mit Auslandskrankenversicherung oder ein Bonusprogramm mit Flugmeilen als Prämie am geeignetsten erscheinen.

Kunden, welche in regelmäßigen Abständen online einkaufen oder häufig mit dem Auto unterwegs sind und an der Tankstelle die Kreditkarte zum zahlen verwenden, könnten mit einem Bonusprogramm am besten bedient sein. Da bei dieser Provision jeder ausgegebene Euro wieder zu einer neuen Sachprämie führen kann.

Sind Kreditkarten mit Prämien empfehlenswert?

Eine pauschale Antwort ist sicherlich kaum möglich. Jedoch unterliegen die Anbieter in Deutschland einer der strengsten Regulierungen weltweit. Ist der Nutzer sich seiner Gewohnheiten sicher und prüft die Angebote genau, ist der Nutzen für den Kunden sicherlich größer, als bei Angeboten ohne eine Prämie. Ein Vergleich ist jedoch wichtig. Denn nichts auf der Welt ist kostenlos und der Anbieter ist versucht, die Prämien wieder einzufahren. Meist reicht dem Anbieter die Kundenbindung und langfristige Benutzung der Kreditkarte. Dennoch sollten Nebenkosten genau betrachtet werden. Denn keinem Kunden nutzt ein geldwerter Vorteil, wenn dieser bei jeder Bargeldabhebung wieder verloren geht.

Kreditkarte Prämie - trotz negativer Schufa

Wer einen negativen Eintrag bei der Schufa hat, der hat kann zwar auch eine aufladbare Kreditkarte schnell erhalten. Aber die Angebote mit Prämie sind weit geringer gesät, als für Menschen mit positiver Bonität. Das liegt vor allem daran, dass wie oben erwähnt die Anbieter sich einen langfristigen Mehrwert von der Prämie versprechen. Da der Rücklauf der Prämie bei negativen Schufa-Eintrag nicht immer gegeben ist, sind Prämien zumindest bei klassischen Kreditkartenangeboten eher selten. Anders sieht es bei Prepaid-Karten aus. Hier kann der Kunde nur über den Betrag verfügen, der vorher auf das Kreditkartenkonto überwiesen wurde. Bei der Beantragung wird in der Regel auch keine Schufa-Abfrage gestellt und kann somit von jedem beantragt werden.

Die Auswahl der Prämienmöglichkeiten fällt hier allerdings flacher aus. Zumeist sind nur Bonusprogramme für bestimmte Warengruppen oder Dienstleistungen verfügbar. Dafür fallen aber Voraussetzungen wie beispielsweise ein regelmäßiger Geldeingang weg. Vorsicht ist bei den anfallenden Jahres- und Abhebegebühren geboten. Diese können teilweise immens variieren.

Mehr zum Thema